Am kommenden Sonntag ist der TSVfB Krecktal zu Gast in Unterpreppach. Krecktal ist sicherlich in beiden Klassen Mitfavorit auf die oberen Tabellenplätze und damit für beide Mannschaften ein schwerer Gegner.

In der A-Klasse hat Krecktal in 4 Spielen 2 Siege, 1 Unentschieden und eine Niederlage vorzuweisen. Sicherlich sind die Sportfreunde hier in der Favoritenrolle, denn bisher haben wir eine weiße Weste und und dies soll auch an diesem Wochenende so bleiben. Zudem kehren einige Urlauber zurück, die den Kader noch stärker machen. Anpfiff ist wie gewohnt um 13 Uhr.

In der Kreisklasse ist die Situation eine andere. Krecktal ist der absolute Favorit, hat in 4 Spielen 4 Siege gefeiert und liegt damit auf Platz 2 der Tabelle. Wir haben bisher lediglich 4 Punkte gesammelt. Zwar wollen wir den Punktestand ausbauen, allerdings dürfte das gegen Krecktal ein äußerst schwieriges Unterfangen werden. Klar geben wir nicht bereits vor dem Spiel auf. Wir werden allen in die Waagschale werfen, um zumindest einen Punkt in Unterpreppach behalten zu können. Anpfiff ist um 15 Uhr.


Im Derby gegen den ASC Eyrichshof zeigten sich die Sportfreunde wesentlich besser, spielfreudiger und kämpferischer als in den bisherigen Spielen. Oft brachten sie fast nichts in Richtung des gegnerischen Tores, anders bei dem 3:3 in Eyrichshof. Hier dominierten die Sportfreunde weitgehend und nach einem Schuss von Philipp Müller in der 7. Minute rettete für Eyrichshof das Aluminium für Eyrichshof. Dann, eine Minute später, dass 0:1 durch Florian Schmitt, ausgehend von Leon Oppelt im Mittelfeld und einem schönen Spielzug über Philipp Müller, der einen schönen Pass in den Lauf von Florian Schmitt spielte, der überlegt vollendete. Eine gute Möglichkeit für Eyrichshof in der 18. Minute, als die Gastgeber Pech und Unterpreppach das Glück auf seiner Seite hatte. Ein ärgerliches und vermeidbares Tor in der 26. Minute für Eyrichshof zum 1:1, nach einem weiten Einwurf vom Eyrichshöfer Derra vor das Unterpreppacher Tor, wo sich Daniel Limpert und Keeper Ralph Schönfelder nicht einig waren, der eine sich auf den anderen verließ und der Ball nach Bodenberührung hoch und ins Tor der Sportfreunde hüpfte. In der 35. Minute rettete wiederum der Pfosten nach einen Freistoß von Philipp Müller, der mit seinem Schuss den Außenpfosten touchierte. Da wäre nichts zu halten gewesen.  

Drittes Auswärtsspiel, dritter Sieg für die Reserve der Sportfreunde. Beim Auswärtsspiel in Grub am Forst zeigten die Gäste von Beginn an, wer Herr im Haus ist. Bereits nach fünf Minuten hatte Kevin Grubelnig zwei 100%ige auf dem Schlappen, scheiterte jedoch am guten Torwart. Im Gegenzug hätte es fast das 1:0 für die Hausherren gegeben, der Schuss des Angreifers strich jedoch knapp am Gehäuse von Itzenplitz vorbei. Das 1:0 dann in der 21. Minute. Einen Steilpass von Bühl erlief Lutsch an der Außenlinie. Düpierte seinen Gegenspieler und zog Richtung Strafraum. Dort legte er in den Rücken der Abwehr und Grubelnig vollendete zur Führung. In der 33. Minute dann die erneute Kombi. Lutsch chipte einen Ball über die Abwehr, Kevin Grubelnig schwanzte noch einen Verteidiger aus und schob zum 0:2 ein. Von Grub war bis dahin nichts mehr zu sehen. Preppach spielte munter nach Vorne und die Abwehr um Streng Florian, Becht Matthias und Klopf Matthias hielt den Laden zusammen. Gar auf 0:3 erhöhten die Sportfreunde kurz vor der Pause. Durch einen Ballgewinn in der Abwehr startete man einen blitzsauberen Konter. Streng Markus lief auf die Abwehr zu, passte zu Lutsch, dieser legte quer zu Grubelnig und dieser lies sich nicht zweimal Bitten und machte seinen Hattrick perfekt. Preppach hatte zudem in der ersten Hälfte noch gute Chancen durch den agilen Heinemann. Aber es blieb beim Halbzeitstand von 0:3.

Am vergangenen Wochenende feierten die Sportfreunde ihre Budweiser Party.

Trotz des schlechten Wetters am Freitag war die Starter Party gut besucht. DJ Peet van Henz haute den Gästen die Songs um die Ohren und es wurde mächtig abgefeiert.

Als am späten Samstag Nachmittag der Bayerische Abend begann, herrschte bestes Wetter mit Sonnenschein und etwa 24°C, bei dem sich die Besucher die bayerischen Spezialitäten wie Haxn, Leberkäs, Gerupfter und Brezn mit der ein oder anderen Maß Bier schmecken ließen. Die Leuzendorfer Musikanten sorgten für Bombenstimmung und heizten kräftig ein, so dass auch bei nachlassenden Temperaturen niemandem richtig so kalt wurde.


Am 11.08.16 feierte unser Ehrenmitglied Adolf Mahr seinen 80. Geburtstag. Dazu gratulierten dem Jubilar Ehrenvorsitzender Helmut Will (links) und Schriftführer Alfred Heinemann (rechts). Adolf ist am 11.08.1936 geboren. Er war Gründungsmitglied, als unser Verein am 6.9.68 aus der Taufe gehoben wurde. Beteiligt war er am Aufbau der ersten Jugendmannschaft im Jahr 1970. Als Wanderwart bei Volkswanderungen in den 70iger Jahren und als Organisator von Ausflügen und Wanderungen stand er zur Verfügung. Von August 1970 bis Januar 1979 war er Jugendleiter und dann nochmals von 1981 bis 1986. Als Vergnügungswart war er im Vereinsausschuss mit Unterbrechungen von 1981 bis 2009 tätig. Auch beim Wirtschaftsdienst hat er lange Jahre mitgeholfen. Aufgrund seiner aktiven Tätigkeit hat er vom Verein, vom BFV und vom BLSV zahlreiche Ehrungen erhalten. Am 22.11.1996 wurde er zum Ehrenmitglied ernannt. Die Sportfreunde Unterpreppach gratulieren ihrem Ehrenmitglied zum 80igsten ganz herzlich und wünschen ihm noch frohe Stunden bei den Sportfreunden.


Seit dem 01.07.2016 gelten neue Fußballregeln. Hier die Regelnänderung als .pdf-Dokument:



Termine

Spiele mit Beteiligung der Sportfreunde

Laden...
  • 1. MS
  • 2. MS
  • Damen
Laden...

⇒zur Statistik⇐

Laden...

⇒zur Statistik⇐

Laden...

⇒zur Statistik⇐