Am Aschermittwoch 01.03.2017 um 18 Uhr laden die Sportfreunde zum Fischessen ins Sportheim Unterpreppach ein. Es gibt einmanierte Heringe mit Pellkartoffeln und/oder Ziebeleskäs mit Pellkartoffeln.

Für eine bessere Planung bitten wir um telefonische Anmeldung bis einschließlich zum 27.02.2017 zwischen 17 – 18 Uhr unter 09531 / 751.

Wir freuen uns auf euren Besuch!


Dominik Präger geht bei den Sportfreunden Unterpreppach (SFU) in die dritte Periode als Vorsitzender. Bei der Jahreshauptversammlung am Sonntag wurde er für weitere zwei Jahre an die Spitze des Vereins gewählt. Ihm stehen mit Jürgen Lutsch als 2. Vorsitzenden und Philip Mölter als 3. Vorsitzender zwei junge engagierte Männer zur Seite. Lutsch wird selbstständig Verantwortung für Veranstaltungen und Mölter für den Wirtschaftsbetrieb im Verein tragen. Geehrt wurden auch langjährige und verdiente Mitglieder.  Der Verein zählt aktuell 312 Mitglieder. In seinem Rückblick ging Vorsitzender Präger auf den Trainerwechsel zur neuen Saison ein. „Nach sieben erfolgreichen Jahren steht uns Markus Henneberger auf eigenen Wunsch nicht mehr zur Verfügung, dem ich an dieser Stelle für seine Arbeit danke“, sagte der Vorsitzende. Nach einem neuen Trainer seien die Sportfreunde fündig geworden. Konstantin Körner, bisher Trainer des FC Rentweinsdorf, wird das Traineramt, unterstützt von Rückkehrer Jonas Ludewig, übernehmen. Auch für Jürgen Lutsch und Philip Mölter hatte er lobende Worte, die als zweiter- und dritter Vorsitzende hervorragende Arbeit leisteten. Der Vorsitzende ging auf sportliche und gesellige Veranstaltungen kurz ein und dankte allen die sich dabei eingebracht hatten. Er kündigte an, dass im Jahr 2018 das 50jährige Bestehen des Vereins gebührend gefeiert werde und ging auf bereits für das Jahr 2017 feststehende Ereignisse ein.

Bei fünf Vorstandssitzungen wurden die Weichen für das Nötige gestellt, einiges wurde angeschafft. Das waren Kleinfeldtore, ein Kühlschrank, ein Pizzaofen und der Platz wurde vertikutiert und gesandet. Für das Team welches sich um die Spielfelder kümmert, hatte Präger ein besonderes Lob. Angedacht ist, die Zufahrt und den Parkplatz am Sportheim weitgehend mit einer Pflasterung zu versehen. Dominik Präger schloss mit einem Sprichwort: „Ob ein Jahr neu wird, liegt nicht am Kalender, nicht an der Uhr. Ob ein Jahr neu wird, liegt an uns.“

Zum Download als .pdf-Datei auf den Plan klicken!


Eine Ära bei den Sportfreunden neigt sich dem Ende entgegen. Unser Trainer Markus Henneberger legt auf eigenen Wunsch nach langen sieben und erfolgreichen Jahren bei den Sportfreunden sein Amt als Trainer zum Ende dieser Saison nieder. Als er im Jahr 2010 das Traineramt übernahm, war dies ein Glücksgriff für uns, so einen erfahrenen und hochklassigen Trainer zu gewinnen. Gemeinsam mit ihm konnten wir nach drei 3.Plätzen 2014 den Aufstieg in die Kreisliga nach zwei spannenden Relegationsspielen feiern – Der größte Erfolg des Vereins seit der Meisterschaft 2005. Aber nicht nur im Erfolg bleib der in Unterpreppach wohnhafte Erfolgscoach unseren Farben treu, sondern er durchschritt gemeinsam mit uns das sportliche Tal nach dem Kreisligaabstieg 2015 und der durch extreme Verletzungssorgen geprägten Saison 2015/16, in der wir erst in der Relegation die Kreisklasse halten konnten. In dieser Saison sieht es schon wieder wesentlich besser aus. Zurzeit belegen die Sportfreunde einen soliden 8.Platz und sollten mit dem Abstieg nichts mehr zu tun haben. Wir möchten uns bereits auf diesem Wege für seine herausragende Arbeit bedanken und freuen uns auf die restlichen gemeinsamen Spiele in dieser Saison mit ihm und hoffen, den ein oder anderen Platz noch nach oben klettern zu können. Inzwischen ist Markus für uns im Verein nicht nur „der Trainer“, sondern für viele auch ein Freund geworden. Er wird über seine Trainertätigkeit hinaus auch dem Verein als AH-Spieler erhalten bleiben.

Nach dieser Mitteilung sind die Sportfreunde auf der Suche nach einem Nachfolger inzwischen auch fündig geworden. Zur kommenden Saison wird der 23-jährige Konstantin Körner aus Bamberg das Traineramt übernehmen. Zudem kommt auch unser Eigengewächs Jonas Ludewig nach drei Jahren beim Bezirksligisten TV Ebern zu seinem Heimatverein zurück und wird dem Trainer mit beratend zur Seite stehen. Konstantin Körner hat Anfang Oktober das Traineramt beim 1.FC Rentweinsdorf übernommen, nachdem er dort bereits 2 Jahre als Co-Trainer für die 1.Mannschaft verantwortlich war. Der gebürtige Rentweinsdorfer Lehramtsstudent konnte im Jugendbereich bereits auch höherklassig beim SV Hallstadt und in der Kreisauswahl Erfahrungen sammeln. Wir freuen uns in Konstantin Körner einen jungen hochmotivierten Spielertrainer gefunden zu haben, mit dem wir einen Umbruch in der Mannschaft anstreben werden und wieder zu den Top-Teams der Kreisklasse avancieren wollen.



Termine

Spiele mit Beteiligung der Sportfreunde

Laden...
  • 1. MS
  • 2. MS
  • Damen
Laden...

⇒zur Statistik⇐

Laden...

⇒zur Statistik⇐

Laden...

⇒zur Statistik⇐