Termine

Facebook

Nachdem man am Donnerstag gegen den Kreisligakonkurrenten TSV Meeder eine unglückliche 0:2 Niederlage im Pokal hinnehmen musste, ging es für die Lutsch-Schützlinge in ein hartes Wochenende. Freitag stand erneut eine Trainingseinheit an und Samstag und Sonntag folgten Spiele in Heubach und Kirchlauter.

Beim Einlagespiel in Heubach traf man auf den Kreisligaabsteiger SV Heilgersdorf und konnte diesen mit 3:1 besiegen. Bei konsequenterer Chancenverwertung hätte der Sieg noch höher ausfallen können. Die Tore erzielten Joseph Weiß, Jonas Ludewig und Phillip Mölter.

Sonntags in Kirchlauter traf man bei deren Sportwochenende auf den FC Neubrunn. 5:1 konnte man den Kreisligaabsteiger besiegen und überzeugte vor allem in der ersten Hälfte mit gefälligen Kombinationen. In der zweiten Halbzeit merkte man der Truppe die Strapazen der letzten Tage an, kam jedoch zu zwei weiteren Treffer. Torschützen waren 2x Jonas Ludewig, 2x Dominic Winkelmann und Dennis Derra.

Kurzfristig wurde ein Vorbereitungsspiel für Freitag, 12.07. gegen die SpVgg Lauter vereinbart. Mit Lauter treffen wir auf einen Gegner, der genau wie wir in der Kreisklasse Bamberg souverän die Meisterschaft holte. Lauter hatte nach dem letzten Spieltag 13! Punkte Vorsprung auf den Tabellen 2. Kemmern und steigt damit in die Kreisliga Bamberg auf. Es wird interessant zu sehen, wie zwei euphorische Mannschaften aufeinander treffen. Eine sehr gute Standortbestimmung. Anpfiff in Lauter ist um 19 Uhr.

Zwei Tage später trifft unsere Mannschaft in Lußberg auf die SG Eltmann. Eltmann platzierte sich in der letzten Saison in der Kreisliga Schweinfurt im hinteren Mittelfeld und erreichte mit 32 Punkten Platz 11. Eine Platzierung, mit der wir am Ende der kommenden Saison sicherlich nicht unzufrieden wären. Zwar kann man die beiden Kreisligen sicherlich nicht 1:1 miteinander vergleichen, trotzdem ist auch dieses Spiel ein kleiner Fingerzeig, wo die Reise nächste Saison hingehen könnte. Anpfiff ist um 18 Uhr.

Lutsch zeigt sich mit der Vorbereitung aktuell zufrieden, sieht aber auch noch einiges an Verbesserungspotential, das es bis zum Rundenstart am 28.07. umzusetzen gilt.