Termine

Zur Zeit sind keine Veranstaltungen verfügbar

Facebook

Die Vorstandschaft für die kommenden zwei Jahre. Wegen der Pandemie konnte die Jahresversammlung der Sportfreunde Anfang des Jahres nicht stattfinden. Nun wurde sie am Samstagabend im Sportheim abgehalten und hierbei der Vorstand neu gewählt. Außerdem wurden Ehrungen für langjährige Mitglieder vorgenommen. Vorsitzender Dominik Präger sagte, dass der Jahresbericht aufgrund vieler abgesagter Veranstaltungen und auch weil fast kein Spielbetrieb stattfinden konnte, kurz ausfalle. Nach einem Totengedenken für acht verstorbene Mitglieder ging er u.a. auf das Trainingslager der Fußballer im Februar  2020 und auf die Jahresabschlussfeier im Juni 2021 ein, wo man sich nach langer Zeit wieder einmal treffen konnte.

Er dankte Sandra und Peter Ossovsky, die das Ferienprogramm für die Sportfreunde begleitet hatten und machte einige Ausführungen zu den Ortsvereinen, bei dem die Neuwahl durchgeführt wurde und Sportfreundemitglied Ingo Heinemann zum Vorsitzenden gewählt wurde. In seinem Ausblick kündigte er einige Veranstaltungen an, in der Hoffnung, dass diese stattfinden können. Es fanden nach seinen Worten im Jahr 2020 drei Vorstandsitzungen, im Jahr 2021 zwei, auch virtuell, statt. Weiter berichtete er, dass die Umkleidekabinen ausgebessert, einige Sportplatzberegner ausgetauscht und die Rasenmäher überholt werden mussten. „Das ging ganz schön ins Geld“, so der Vorsitzende. Weiter wies er darauf hin, dass die Sportfreunde neue Schiedsrichter brauchen, weil ältere aufgehört hätten. Aktuell zählen die Sportfreunde 310 Mitglieder. 

Kassierer Christian Rauscher erläuterte den Kassenbericht im Detail und konnte, trotz entgangener Einnahmen von geordneten Finanzen berichten, was Herbert Dickert für die Kassenprüfer bestätigte. Im Anschluss gaben die Spielleiter der ersten und zweiten Mannschaft, Marcel Leibold und Christian Rauscher, sowie Jugendleiter- und Trainer, Frank Schmul, ihre Berichte. Aufgelöst wird die Damengymnastikgruppe der Sportfreunde und auch die Dance-Workout-Gruppe. Neu installiert wird eine Kindertanzgruppe unter Leitung von Sandra Ossovsky. Wie diese sagte, hätten sich bereits zwölf Kinder angemeldet und das Interesse sei weiterhin vorhanden. Präger wies darauf hin, dass die Damengymnastikgruppe Jesserndorf, die den Sportfreunden Unterpreppach angegliedert ist, ihr 40jähriges Bestehen feiern konnten. 

Geehrt wurden vom Vorsitzenden und Ehrenamtsbeauftragen Alfred Heinemann langjährige Mitglieder. Für 25 Jahre erhielt Christopher Barth eine Urkunde, für 30 Jahre Berthold Engert und Günter Hafenecker die Vereinsehrennadel in Bronze. Seit 40 Jahren sind Steffen Thein, Andreas Welsch und Heribert Zink Mitglieder, die mit der Vereinsehrennadel in Silber ausgezeichnet wurde. Seit einem halben Jahrhundert sind Elmar Barth, Georg Pfister und Bruno Deublein dabei, welche die Vereinsehrennadel in Gold bekamen. 35 Wahlberechtigte Mitglieder wählten unter Leitung von Ehrenvorsitzenden Helmut Will auf weitere zwei Jahre Dominik Präger zum Vorsitzenden, Gerald Oppelt zum 2. Vorsitzenden, Philip Mölter zum 3. Vorsitzenden, Christian Rauscher zum Kassierer und Herbert Dickert zu seinem Vertreter. Schriftführer wurde Alfred Heinemann. Zu Beisitzern wurden Ingo Heinemann, Frank Ludewig und Peter Ossovsky gewählt, als Damenvertreterinnen Adele Ludewig und Tamara Heinemann. Kassenprüfer wurden Heinrich Seuß und Günter Dietz.