Termine

Zur Zeit sind keine Veranstaltungen verfügbar

Facebook

Elias Werner (rechts) kann sich gegen seinen Kontrahenten behaupten. 

In den ersten 30 Minuten der Spielzeit konnte man auf einen Sieg der Sportfreunde wetten. Die Mannen von Trainer Lutsch begannen druckvoll, hatten deutlich mehr vom Spiel und Fabian Fuchs konnte nach einer von SF-Kapitän Philipp Müller getretenen Ecke schulmäßig per Kopfball den Ball zur 1:0-Führung der Heimmannschaft im langen Eck versenken. Jedoch gegen Ende der ersten Halbzeit zeigte sich das Spiel ausgeglichener, weil Dietersdorf besser ins Spiel kam und so wurde mit diesem Ergebnis die Seiten gewechselt.

Wichtig wäre für Unterpreppach ein zweiter Treffer gewesen um auf die Siegesstraße zu kommen, den Hannes Jacob in der 47. Minute auf dem Fuß hatte – sein strammer Schuss von links strich aber knapp am langen Pfosten des vom Dietersdorfer Keeper, Mathias Deschner, vorbei. In der Folgezeit gewannen die Gäste an Feldüberlegenheit und Unterpreppach sah sich plötzlich in der Defensive. Mitte der zweiten Halbzeit war Dietersdorf dem Ausgleich nahe, aber Philipp Ebert im Tor von Unterpreppach machte mit einer tollen Parade, diese eigentlich hundertprozentige Chance, zunichte. Dietersdorf wurde immer druckvoller, hatte noch zwei gute Möglichkeiten, bevor dann der in dieser Phase absehbare Treffer zum 1:1-Ausgleich in der 81. Minute durch ein, wenn auch recht glückliches Tor, von Benedikt Herold fiel, als sich der Ball über SF-Keeper Philipp Ebert hinweg knapp unter der Latte den Weg ins Tor bahnte. Zu diesem Zeitpunkt war von der Heimmannschaft nicht mehr viel zu sehen und sie musste letztlich mit dem Ergebnis zufrieden sein, weil Dietersdorf aufgrund deutlicher Leistungssteigerung und guter Möglichkeiten in der zweiten Halbzeit sogar einen Sieg verdient gehabt hätte.