Termine

Facebook

Einer schiebt, der andere zieht. Es war kein gutes Spiel, was in Unterpreppach am Karsamstag vor wenigen Zuschauern von beiden Mannschaften auf den Platz gebracht wurde, es muss eher unter der Rubrik „mäßig“ eingeordnet werden. Am Ende hatten die Gäste aus Bad Rodach die Nase vorne und nahmen mit einem 0:1, erzielt von Samson Medhanie in der 50. Minute, die drei Punkte mit nach Hause.

Das Tor resultierte wohl aus einer Abseitsstellung des Bad Rodacher Torschützen heraus. In den ersten 45. Minuten sahen die Zuschauer ein Spiel ohne Höhepunkte, es war mehr oder weniger ein Mittelfeldgeplänkel und die Torhüter Heiko Prill von den Sportfreunden und Frederik Püls von den Gästen hatten bei sonnigem, aber recht windigen Wetter eine ruhige erste Halbzeit, ohne sich ein einziges Mal richtig bewähren zu müssen.  Erst nach dem 0:1 kam Unterpreppach etwas stärker auf, ohne sich jedoch nur eine einzige gute Möglichkeit erspielen zu können. Etwa zehn Minuten vor dem Schlusspfiff des insgesamt gut leitenden Schiedsrichters, Martin Ehrbar, hatte Rodach noch eine gute Möglichkeit durch Marcel Gärtner, der sich auf rechts durch setzte und in Richtung lange Ecke abzog. Aber SFU-Torhüter Heiko Prill machte sich im Fallen lang und konnte den Ball sicher in seine Fänge bekommen. Wie gesagt, ein Spiel ohne Pepp und echte Höhepunkte. Mit einem Sieg hätte Unterpreppach die Gäste in der Tabelle überholen können, jetzt aber sind sie fünf Punkte vor Unterpreppach auf Platz sechs, Unterpreppach auf Platz acht.