Termine

Facebook

Die Sportfreunde mussten beim Heimspiel gegen Seßlach drei Punkte ziehen lassen, obwohl sie einen 0:1 Rückstand ausglichen und dann nach dem Ausgleich von Seßlach mit 2:1 in Führung lagen. Sechs Tore sahen die wenigen Zuschauer – das erste zum 0:1 bereits durch einen Freistoß des Seßlacher Fabian Kestel in der 2.Minute. Aber in der 5. Minute wurde der Unterpreppacher Johannes Grübert, der nach vorne enorm viel Einsatz zeigte, im 16er gelegt und Julian Griebel verwandelte für Unterpreppach sicher zum 1:1 Ausgleich. Der konsequent entscheidende Schiedsrichter zeigte in der 16. Minute zum zweiten Mal auf den Punkt zum Strafstoß für Seßlach, aber Fabian Kestel knallte den Ball an die Querlatte des Tores vom  Unterpreppacher Keeper Philipp Ebert. Pech hatte SF-Kapitän Philipp Müller in der 24. Minute, als er mit einem satten Schuss aus etwa 20 Metern das Lattenkreuz des Seßlacher Kastens traf. Ein schöner Freistoß von Jonas Ludewig nach einem Foul an Johannes Grübert in der 34. Minute, brachte die Führung zum 2:1 für Unterpreppach. Aber ebenfalls mit einem Freistoß in der 42. Minute konnte wiederum Fabian Kestel für Seßlach 2:2 ausgleichen, wobei die Abwehr der Sportfreunde die Füße hob, sodass der Ball den Weg ins Tor von SF-Keeper Philipp Ebert fand. Nicht genug, fast mit dem Abpfiff zur Halbzeit, gelang Tim Reißenweber von Seßlach der Führungstreffer zum 2:3, gleichzeitig Halbzeitstand. Wenig später Pech für Jonas Ludewig von den Sportfreunden, dessen Schuss von halbrechts der sich lang streckende Seßlacher Keeper parieren konnte. Als sich bei einem Ball von links SF-Keeper Ebert und Luca Herbst im Weg standen, musste Angelos Skazas von Seßlach den Ball nur noch über die Linie drücken. Es stand 2:4 und daran änderte sich bis zum Abpfiff nichts mehr. Ein Spiel das für die Heimmannschaft vielversprechend begonnen hatte, endete letztlich mit einer Niederlage.