Termine

Facebook

Unser Spielertrainer Jürgen Lutsch lief beim letzten Saisonspiel aufgrund dünner Spielerdecke mit auf. Zum Abschluss der Saison sahen die wenigen Zuschauer in Hafenpreppach ein gutes Spiel beider Mannschaften. An Chancen gerechnet, hätte Unterpreppach gut und gerne mit zwei oder drei Toren Unterschied einen Sieg verdient gehabt. Bereits in der 5. Minute hatte die Heimmannschaft Glück, dass ein Freistoß, getreten vom SFU-ler Philipp Mölter, nur knapp am Pfosten des SV Hafenpreppach vorbei strich. Tobias Eckstein im Tor der Heimmannschaft hätte keine Chance gehabt, den Ball zu halten.

Dominik Winkelmann von den Sportfreunden hatte in der 22. Minute einen Treffer auf dem Fuß, sein Schuss ging allerdings über das Hafenpreppacher Tor. Die Seiten wurden torlos gewechselt. Nachdem Philipp Mölter von den Sportfreunden in der 52. Minute nach einem Foul zu Boden ging, trat Luca Herbst zum Freistoß an. Seinen Schuss konnte SV-Keeper Eckstein nicht festhalten, Dominik Winkelmann war hellwach, reagierte schnell und schob den Ball zum 0:1 für Unterpreppach über die Linie. Unterpreppach hatte insgesamt mehr vom Spiel, was sich an den besseren Tormöglichkeiten zeigte. Allerdings fingen sich die SFU-ler in der 61. Minute nach einen Konter das 1:1 durch Jonathan Hafenecker ein, der alleine auf SF-Torwart Philipp Ebert zulaufen konnte und diesem keine Chance ließ. Eine Riesenmöglichkeit zum Torerfolg bot sich für Dominik Winkelmann in der 70. Minute, der nach schöner Vorarbeit von Neuzugang Konstantin Hoff den Ball über die Querlatte knallte. Unmittelbar danach „versiebte“ Philipp Mölter für Unterpreppach eine gute Möglichkeit und kurz vor Schluss parierte SV-Keeper Eckstein einen satten Schuss von SFU-Kapitän Philipp Müller, den die Zuschauer schon im Tor gesehen hatten. Auch Konstantin Hoff hatte noch eine sehr gute Möglichkeit, konnte allerdings nicht einlochen. Es war insgesamt eine gute Mannschaftsleistung beider Teams, wobei auf Seiten der Sportfreunde Daniel Limpert genannt werden darf, der, wie über die gesamte Saison, ein sicherer Rückhalt im SF-Team war, in Hafenpreppach alle Bälle sicher kontrollierte und die wenigen Vorstöße der Gastgeber entschärfte. Das Spiel hätte, wie erwähnt, aufgrund der besseren Möglichkeiten ganz klar an Unterpreppach gehen müssen. Aber es reichte nur zu einem Remis, mit dem beide Mannschaften, da es für keine mehr als um die „Ehre“ ging, zufrieden die Saison abschließen konnten. Erstmals, nach langer Verletzungspause, war bei Unterpreppach Fabian Fuchs für einige Minuten im Spiel, dessen Fehlen sich in den vorausgegangenen Spielen doch recht deutlich bemerkbar machte.