Termine

Facebook

Beim ersten Spiel der neuen Runde in Unterpreppach hatten die Gäste der SG Heldritt/1860 Bad Rodach den besseren Start und konnten drei Punkte aus Unterpreppach entführen. Nicht unbedingt die bessere, sondern die glücklichere Mannschaft hat gewonnen. Vom Spielverlauf insgesamt gesehen, hat das Spiel keinen Sieger verdient und ein Remis wäre wohl der gerechte Ausgang gewesen. In der ersten Halbzeit war es ein Abtasten beider Teams mit wenigen Höhepunkten auf beiden Seiten. Dann, nach einer scharfen Hereingabe von rechts hatte Lukas Scheler von den Gästen das bessere Ende und köpfte in der 53. Minute zum 0:1 für seine Mannschaft ein. Nach diesem Treffer kamen die Gäste stärker auf und hatten über etwa 20 Minuten ihre stärkste Phase, die sie jedoch in keinen Torerfolg ummünzen konnten. Als in den letzten Minuten der Unterpreppacher Keeper Philipp Ebert mit ins Spielgeschehen nach vorne eingriff, hätte Unterpreppach noch zwei Gegentreffer kassieren können. Einmal ging der eingewechselte Gueven Altun alleine auf das Preppacher leere Tor zu, traf aber nur den Pfosten. Einmal rettete für Unterpreppach Elias Werner mit guten Einsatz, als er einen Spieler der Gäste, der auch vor dem leeren Tor aufkreuzte, das Leder vom Fuß spitzelte. Unterpreppach hate im Spiel zwei aussichtsreiche Möglichkeiten, die jedoch ebenfalls nicht genutzt werden konnten.