Termine

Christbaumtreff der Ortsvereine

Donnerstag, 13 Dezember 2018 18:00

Christbaumtreff der Ortsvereine - Friedenslicht

Sonntag, 16 Dezember 2018 18:00

Christbaumtreff der Ortsvereine

Donnerstag, 20 Dezember 2018 18:00

Christbaumtreff der Ortsvereine

Donnerstag, 27 Dezember 2018 18:00

Christbaumtreff der Ortsvereine

Donnerstag, 03 Januar 2019 18:00

Christbaumtreff der Ortsvereine

Donnerstag, 10 Januar 2019 18:00

Seit dieser Saison schnürt Christian Griebel die Fußballschuhe für die Sportfreunde Unterpreppach. Er ist am 28. Januar 1986 in Bamberg geboren und hat im Jahr 2002 seinen Realschulabschluss gemacht. Danach absolvierte er in den Jahren 2002 bis 2005 eine Ausbildung als Industriekaufmann bei der Firma FTE in Ebern, wo er heute auch noch beschäftigt ist. Das Fußballspielen hat der Kottendorfer mit sechs Jahren beim SC Lußberg-Rudendorf begonnen. In den Jahren 1992 – 1998 spielte er dort in der F- und D-Jugend. Von 1998 bis 2004 kickte Christian in der C- und A-Jugend bei beim VfR Kirchlauter, danach noch bis 2013 in der der ersten Mannschaft in der A- und Kreisklasse beim gleichen Verein. Im Spieljahr 2013 wechselte er zum TV Ebern, wo er meistens in der 2. Mannschaft in der Kreisklasse zu finden war. Teilweise hatte er auch Einsätze in der 1. Mannschaft des TV Ebern in der Bezirksliga.

In diesem Jahr ist er zu den Sportfreunden Unterpreppach gewechselt. Seine Lieblingsposition auf dem grünen Rasen ist das zentrale Mittelfeld. Christian hat einen Bruder und auf dem Teller verachtet er Lasagne und Pizzas nicht. Endlich mal einer, der als seinen Lieblingsverein den 1. FC Nürnberg, einen der kleineren hochklassigen Vereine in Bayern nennt. Derzeit fristet er ein Singledasein. Fußball steht bei Christian ganz vorne aber er schwingt sich auch gerne in den Fahrradsattel und unternimmt sehr gerne etwas mit Freunden. „Das wichtigste ist sein Leben zu genießen, glücklich zu sein, das ist alles was zählt“, sagt Christian und definiert damit sein Lebensmotto. Sportlich ist es für ihn wichtig Spaß am Fußball zu haben. „Dann kommt auch der Erfolg“, sagt er, vor allem wenn es jeder Spieler schafft seine Leistung abzurufen. „Dann ist auch eine Spitzenplatzierung möglich“, sagt der 31jährige.