Termine

Samstag 20 April 2019

Wenn man an der Spitze steht, spielt man nicht automatisch „Spitze.“ Das hat sich in den letzten drei Spielen mit zwei Unentschieden und einer Niederlage in Gleußen gezeigt. Der noch vor einigen Spieltagen komfortable Vorsprung ist merklich zusammen geschmolzen. Glück noch dabei, dass die direkten Verfolger auch nicht immer drei Punkte einfuhren. Gleußen hat überraschend stark begonnen und aggressiv gespielt, womit das „Körnerteam“ nicht wirklich zu recht kam, die gesamten 90 Minuten nicht zum Spiel fand. In der gesamten ersten Halbzeit hätte der Heimkeeper in die Sommerpause fahren können, denn die Sportfreunde brachen nicht einen einzigen Ball gefährlich vor, geschweige denn auf das Tor von Gleußen. Gleußen hingegen hätte in der 15. Minute nach einem langen Pass mit dem die Unterpreppacher Abwehr überwunden wurde, aber deren Stürmer nicht vollenden konnte. In der 36. Minuten verfehlte Gleußen nach einer Ecke das Tor nur knapp, als der Ball über die Querlatte von Gästekeeper Heiko Prill strich und wieder eine Ecke war es, die in der 40. Minute den Strafraum der Gäste brennen ließ als der Ball entlang der Mittellinie durch Freund und Feind ging und keiner von Gleußen den Fuß hin brachte.

 

Die erste Möglichkeit hatte Unterpreppach in der 49. Minute, als Jonas Ludewig in klarer Abseitsposition den Ball bekam, der Pfiff des insgesamt gut leitenden Schiedsrichter ausblieb aber Ludewig nicht einlochen konnte und am rechten Pfosten vorbei schoss. In der 51. Minute fiel das für Gleußen verdiente 1:0, als die Nummer 12, es war der beste Spieler an diesem Tag, auf der linken Seite blitzschnell nach vorne ging und vom

...
Donnerstag 18 April 2019

Nachdem unsere 1. Mannschaft gegen den direkten Verfolger unentschieden spielte, konnte sich Ahorn an Eicha vorbeischieben und liegt jetzt mit 4 Punkten Rückstand auf Platz 2. Wir sind also nachwievor souverän auf Platz 1, jedoch ist der Vorsprung etwas geschmolzen. Wir wollen den Saisonausgang aber nicht noch spannender machen, deshalb wäre ein Dreier in Gleußen am kommenden Samstag sehr wünschenswert. Der TSV steht auf Platz 9 in der Tabelle. Nach oben ist der Zug abgefahren, nach unten brennt nichts mehr an. Gleußen könnte sich entspannt zurücklehnen und hat keinen Druck. Aber mit den Sportfreunden kommt der Tabellenführer und dem will man immer ein Bein stellen. In Gleußen ist es nicht immer einfach zu spielen, trotzdem werden unsere Jungs alles geben um die 3 Punkte mit nach Hause zu nehmen. Zu Hause konnten wir mit 3:0 gewinnen. Anpfiff ist um 15 Uhr.

Auch unsere 2. Mannschaft muss auswärts ran und fährt zum TSV Obersiemau. Auch für Obersiemau geht in dieser Saison nichts mehr. Der TSV steht auf einem soliden 6. Platz. Die Sportfreunde konnten in den letzten Spielen zeigen, dass sie keine so schlechte zweite Mannschaft haben. Gegen direkte Konkurrenten konnten zwei wichtige Siege im Abstiegskampf eingefahren werden, dem Tabellenführer wurde alles abverlangt. Das Abstiegsgespenst konnte zunächst verjagt werden. Jetzt könnte man noch den ein oder anderen Platz gut machen. Allerdings plagen uns nachwievor große Personalsorgen. Viele Verletzte belasten den Kader, zuletzt fiel auch unsere wichtige Stütze Kevin Grubelnig mit einem Achillessehnenriss aus. Trotzdem wird gekämpft bis zum Schluss. Das Hinspiel gewann Obersiemau mit 3:1. Anpfiff ist ebenfalls am Samstag um 15

...
Donnerstag 18 April 2019

Die englischen Wochen beginnen mit einem Derby für unsere 2. Mannschaft. Am Ostermontag ist der SVM Untermerzbach zu Gast. Anpfiff ist um 13 Uhr. Untermerzbach steht auf Platz 6 und hat uns in der Vorrunde bereits mit 6:0 nach Hause geschickt. Wir wollen es aber besser machen und dem Gegner mit Kampf die Stirn bieten.

Um 15 Uhr empfängt dann unsere 1. Mannschaft den SV Hut-Coburg. Die Coburger stehen auf Platz 8 und mussten sich zu Hause mit 2:4 gegen die Sportfreunde geschlagen geben. Im Kampf um die Meisterschaft zählt hier auch nur die volle Punktzahl. Anpfiff ist um 15 Uhr.

Am Donnerstag den 25.04. hat unsere 2. Mannschaft das Nachholspiel gegen L.T.V. Gauerstadt. Obwohl wir in Gauerstadt mit 5:1 verloren haben beträgt der Abstand nur 4 Punkte. Ist da was drin für unsere Zwodde? Anpfiff ist um 18:30 Uhr.

Am Sonntag darauf geht es gleich weiter für beide Mannschaften. Zunächst kommt der FC Rodach, der sich noch Chancen auf den Aufstieg in die Kreisklasse ausrechnet. Eine schwierige Aufgabe für unsere 2. Mannschaft. Das Vorrundenspiel ist ausgefallen. Anpfiff ist um 13 Uhr.

Danach empfängt unsere 1. Mannschaft das Kellerkind FC Anadoluspor Coburg. Die Coburger werden ein schwieriger Gegner sein, denn sie kämpfen gegen den Abstieg. Eine schnelle Führung wäre von Vorteil, um den Hoffnung im Keim zu ersticken. Das Vorrundenspiel wurde vom Gegner abgesagt. Anpfiff für unsere Erste ist um 15 Uhr.

Das letzte Match der Heimspielserie findet am Freitag, 03.05. statt. Unsere 1. Mannschaft empfängt die Zweite vom TSV Meeder. In Meeder konnten wir uns nur knapp mit 2:3 durchsetzten. Zudem kann der 7.platzierte auf Verstärkung aus der 1. Mannschaft hoffen. Um so schwerer wird das Spiel für uns. Anpfiff ist um 18:30 Uhr.

Montag 15 April 2019

Foto: Jonas Ludewig (rechts) am Ball. Torschütze Dominic Winkelmann (links) und Dennis Derra (rechts), beobachten die Szene.

Wieder nur ein Punkt, aber trotzdem bleibt der Abstand zum Gast und direkten Verfolger, der SpVg Eicha, gewahrt. Noch vier Punkte sind dazwischen. Zuerst verlief das Spiel auf Augenhöhe und Eicha konnte sogar in der 23. Minute mit 0:1durch Tobias Angles in Führung gehen. Dann aber wurde das Übergewicht der Unterpreppacher deutlicher und Seppi Weiß in Farben der Sportfreunde vergab in der 25. Minute eine tolle Möglichkeit, aber sein Schuss verfehlte das Tor von Eicha knapp.

Nach einer prima Kopfballverlängerung von Jonas Ludewig konnte Dominic Winkelmann in der 29. Minute den Ausgleichstreffer zum 1:1erzielen. Unterpreppach kontrollierte insgesamt das Spiel aber mit dem Remis wurden die Seiten gewechselt.  Glück für die Gäste, als in der 50. Minute ein Schuss von Seppi Weiß nur die Oberkannte der Querlatte vom Eichaer Keeper Christinan Graber streifte. Vielversprechende Möglichkeiten für Unterpreppach noch in der 63. Minute als Jonas Ludewig einen Heber auf dem Netz aufsetzte und in der

...
Montag 15 April 2019

Einen harten Kampf lieferten die Sportfreunde dem Tabellenführer aus Seßlach. Dem Ergebnis von 0:5 sieht man dies nicht direkt an, doch musste der Primus sich lange strecken um in dieser Höhe zu gewinnen. Viel schlimmer als die Niederlage, schmerzt der Verlust von Kevin Grubelnig, der sich Mitte der ersten Hälfte die Achillessehne riss. Von uns aus gute Besserung und hoffentlich kommst du bald zurück. Von Beginn an übernahm der Gast das Geschehen und die tiefstehenden Hausherren verteidigten mit Mann und Maus. Meistens war Seßlach am Straufraum mit dem Latein am Ende oder die Schüsse wurden sichere Beute von Philipp Ebert. Kurz vor der Pause, dann doch die Führung. Ein Freistoß ging durch die Mauer und Ebert konnte den Ball nur nach vorne abwehren, direkt vor die Füße eines Seßlachers, der damit keine Mühe mehr hatte. Kurz vor der Halbzeit hatten die Sportfreunde zwei gute Möglichkeiten auf den Ausgleich. Mölter tauchte frei vor dem Torwart auf, sein Schuss jedoch wurde gut pariert. Nach der fälligen Ecke kam Ossovsky zum Kopfball und scheiterte erneut am Keeper. Nach der Pause kam Unterpreppach direkt zur besten Torchance. Ossovsky kam nach einem schnellausgeführten Freistoß an den Ball, umkurvte den Keeper, doch sein Schuss landete an den Pfosten. Im Gegenzug dann die Entscheidung durch einen Doppelschlag. Mit einem berechtigten Elfmeter und einem Schuss in den Winkel aus gut 20 Metern erhöhten die Seßlacher auf 0:3 binnen weniger Minuten. In der Folge schwanden die Kräfte der Sportfreunde und der Gast konnte noch auf 0:5 davonziehen. Ein berechtigter Sieg des Tabellenführers, der allerdings um zwei Tore zu hoch ausfiel.

Montag 15 April 2019

Unser Daniel Limpert hat seine Sara Batzner geheiratet! Wir gratulieren euch herzlich zu eurer Trauung und wünschen euch alles Gute für die gemeinsame Zukunft! 💞

Zur standesamtlichen Trauung stand die Mannschaft selbstverständlich Spalier und freute sich bei eisigem Wind auf das kühle Bier 😄

Am nächsten Tag stand Limbo übrigens schon wieder auf dem Platz im Spitzenspiel gegen Eicha. Die Hochzeitsfeierlichkeiten merkte man ihm jedoch nicht an wink

Samstag 6 April 2019

Wenn der Tabellenführer gegen den Zwölften einen Elfmeter braucht um nicht gänzlich leer auszugehen, ist das einfach zu wenig. Die ersten 20. Minuten ging Unterpreppach zu leicht an, hat es versäumt zu zeigen, wer die Tabelle deutlich anführt. Ja, die Gastgeber standen tief, verzögerten die gesamten 90.Minuten das Spiel, aber mehr als nur einen mageren Punkt hätte man sich von Unterpreppach schon erhofft. Sicher, die „Körnerschützlinge“ hatten mehr vom Spiel, die besseren Möglichkeiten und drückten die Ketschendorfer meist in die eigene Hälfte zurück, aber ein durchschlagender Erfolg wollte nicht gelingen. Die Mannschaft blieb an diesem Tag deutlich hinter ihren Möglichkeiten zurück. Die Tore erzielten zweimal „Jonas“, und sogar auch die Nachnamen, Luther auf Ketschendorfer und Ludewig auf Unterpreppacher Seite, klingen ähnlich. Etwas überraschend gelang es den Gastgebern in der 12. Minute durch Jonas Luther mit 1:0 in Führung zu gehen, nachdem Jonas Ludewig in der 6. Minute für Unterpreppach knapp verzogen hatte. Vor dem 1:0 ließ sich Patrick Lübberstedt auf der linken Seite vernaschen und den nach innen gezogenen Ball verwandelte aus kurzer Distanz Jonas Luther zur Führung der Gastgeber.

Deren Freude war noch nicht richtig verklungen, als Jonas Ludewig in Farben der Sportfreunde im 16er gefoult wurde. Den Elfer verwandelte er selbst sicher zum Ausgleich. Wer nun dachte, dass Unterpreppach das Spiel in die Hand nimmt, sah sich

...