Termine

Zur Zeit sind keine Veranstaltungen verfügbar

Facebook

Nach dem "Zwangsabstieg" aus der Kreisliga in die Kreisklasse, die Saison wurde bekanntlich abgebrochen und wir hatten demnach als Tabellenletzter nicht mehr die Chance auf den sportlichen Klassenerhalt, beginnt am Sonntag der Saisonstart in der Kreisklasse beim TSV Gleußen. Nachdem wir zunächst einige Abgänge zu verkraften hatten, konnten wir aber auch einige neue junge und vielversprechende Neuzugänge hinzugewinnen (wir berichteten), so dass wir sehr optimistisch in die Saison starten. Natürlich muss sich die Mannschaft noch etwas finden und die neuen Spieler ins Spielsystem integriert werden. Wie gut das bisher geklappt hat, wird sich am Sonntag weisen, die Vorbereitungsspiele waren positiv mit Luft nach oben. Der TSV Gleußen ist hier der optimale Gradmesser. Gleußen beendete die letzte, abgebrochene Saison im Mittelfeld auf Platz 11. Wie Gleußen aktuell sportlich dasteht, ist schwer abzuschätzen. Die Vorbereitung lief für Gleußen bis auf das letzte Spiel recht positiv (4:1 Mistelfeld, 8:1 Ebensfeld II, 1:1 Ebern II, 0:4 Siedl. Lichtenfels). Am Sonntag wissen wir mehr. Anpfiff ist um 15 Uhr.

Wir sind froh auch in diesem Jahr eine 2. Mannschaft stellen zu können, denn wir wollen unseren Fußballern, die zunächst nicht in der 1. Mannschaft zum Zug kommen, eine Perspektive bieten. Der freiwillige Rückzug in die B-Klasse war dazu der richtige Schritt. Die Jungs sollen vor allem Spaß am Fußball haben und sich durch Spielpraxis für die 1. Mannschaft empfehlen können. Auch dem ein oder anderen AH-Spieler soll es leichter fallen, mal in der 2. Mannschaft auszuhelfen. Natürlich heißt das nicht, dass die B-Klasse damit ein Selbstläufer wird. Wir werden keinen Gegner unterschätzen. Aber wir rechnen uns schon gute Chancen aus im vorderen Mittelfeld Fuß zu fassen. Ob das auch klappt, ist schwer abschätzbar. Ein Vorbereitungsspiel gab es nicht. Auch Gleußen II hatte kein Vorbereitungsspiel. In der abgebrochenen letzten Saison wurde Gleußen Tabellenletzter, konnte nur 2 Spiele gewinnen und holte 3 Unentschieden bei 14 Niederlagen. Wir erreichten in der A-Klasse Platz 11 mit 5 Siegen, 1 Unentschieden und 11 Niederlagen. Spielbeginn am Sonntag ist um 13 Uhr.

Das Vorbereitungsspiel bei der SG Ermershausen/Schweinshaupten konnten die Hausherren mit 4:1 für sich behaupten. Die erste Halbzeit verlief weitgehend ausgeglichen und Ermershausen konnte nach einem krassen Abspielfehler der Sportfreunde mit 1:0 in Führung gehen. Fabian Fuchs, in Farben der SFU, konnte mit einem Weitschuss zum 1:1 ausgleichen, wobei der Torhüter der Gäste keine gute Figur machte. Im weiteren Verlauf des Spiels machten die SF es den Ermershäusern leicht Tore zu schießen, sodass es am Ende ein verdienter, wenn auch zu hoch ausgefallener Sieg für Ermershausen war.

Am 14.07.21 fand im Sportheim Unterpreppach eine kleine Bierprobe statt, weil wir im Sportheim ein neues Bier einführen wollen. Dazu wurden vom Biersommelier, Georg Hiernickel, einige Biersorten vorgestellt und deren Vorzüge erklärt. Bisher ist noch keine Entscheidung gefallen, weil unser Vorsitzender, Dominik Präger, sich erst die Sorten nochmal durch den Gaumen fließen lassen möchte :) Eine Entscheidung soll in der Vorstandssitzung am kommenden Montag fallen. "Was kommt in die Theke?", so könnte man die Handbewegungen von Georg Hiernickel und Herbert Dickert deuten.


Die Damengymnastikgruppe Jesserndorf wird 40 Jahre  alt. Dieses Foto zeigt die Damen mit ihrer Leiterin Elisabeth Steinmetz (vorne Mitte) nach einer Übungsstunde am gestrigen Mittwoch. Derzeit sind 24 Damen aktiv, genau so viele, wie es bei der Gründung vor 40 Jahren waren. "Lissi" hatte damals die Damen im Ort zusammengetrommelt und die Gruppe gegründet. Es sind Damen aus Jesserndorf und den umliegenden Ortschaften aktiv. Wir wünschen der Gruppe noch viele gute Jahre und weiter Spaß am Turnen und möglichst weitere jüngere Mitglieder.

Der TSV Pfarrweisach verließ am Ende als Sieger das Spielfeld. Dabei war die Partie relativ ausgeglichen, mit den deutlich besseren Chancen, vor allem in der zweiten Halbzeit für die Sportfreunde, denen wohl auch, kurz vor Schluss, das Siegtor zum 2:1 nicht gegeben wurde. Strittig war, ob der Ball hinter der Torlinie war, Schiedsrichter Ettel, erkannte nicht auf Tor. Die erste gute Möglichkeit zum 1:0 hatte der Unterpreppacher Neuzugang Luis Dietz nach etwa zehn Minuten auf dem Fuß, er scheitere allerdings am aufmerksamen Pfarrweisacher Keeper Simon Giebfried.

Nach langer Pandemie-Pause steht nun das erste Pflichtspiel auf dem Programm. In der ersten Runde des Toto-Pokal empfangen wir den TSV Pfarrweisach. Nach dem "Abstieg" in die Kreisklasse treffen wir mit dem TSV Pfarrweisach auf einen Kreisligisten, der in der abgebrochenen Pandemie-Saison den 12. Tabellenplatz belegte. Nach einer so langen Pause hat das aber mittlerweile keine Aussagekraft mehr. Jeder fängt quasi bei Null an. Wir haben einige Abgänge zu verschmerzen, konnten aber auch einige Neuzugänge für uns gewinnen. Es kam ganz junges Blut in die Mannschaft, das natürlich erst noch ins System von Trainer Jürgen Lutsch integriert werden muss. Wir befinden uns gerade erst am Beginn der Vorbereitung, da kommt uns so ein Härtetest gerade recht. Gleiches gilt wahrscheinlich auch für den TSV, der aber als klarer Favorit in das Spiel geht. Immerhin konnten wir unser erstes Testspiel mit 2:0 in Naisa gewinnen. Wir sind gespannt auf dieses Spiel und freuen uns auf das ewige Derby gegen unseren Nachbarn aus Pfarrweisach! Anpfiff ist am Donnerstag, 01.07.2021 um 18:30 Uhr. Bitte beachtet unser Hygienekonzept und die Corona-Regeln!

Zum ersten Testspiel waren die Sportfreunde beim ASV Naisa, trainiert vom Unterpreppacher Stephan Essig, zu Gast.

Von unseren Neuzugängen waren Kilian Fuchs, Luis Rödel im Tor, Luis Dietz und Hannes Jakob von Beginn an am Ball. Das Spiel hatte kaum richtig begonnen, da lagen die Sportfreunde nach einer charfen Hereingabe von Winkelmann auf Fromm mit 0:1 in Führung. Ein Heimspieler konnte den Ball nicht klären und Fromm ließ sich nicht zweimal bitten. In der Folge übernahm Naisa das Kommando und kam öfters vors Gehäuse der Sportfreunde. Man merkte die lange Spielpause der Mannschaft an, aber sie hielt mit viel Einsatz und Wille gut dagegen. So ging es mit der Führung in die Pause.

Nach einem langen Ball von Julian Griebel auf Lübberstedt überlupfte er den herauseilenden Torwart clever und es stand  0:2. In der Folge kam Naisa zu mehreren guten Möglichkeiten doch die vielbeinige Abwehr und ein gut aufgelegter Luis Rödel im Tor hielten den Kasten sauber. Preppach hätte den ein oder anderen Konter noch setzen können, doch fehlte es an Präzision und Abstimmung in den Laufwegen. So blieb es in einer taktisch geprägten Partie beim 0:2 wobei wohl ein Remis das gerechtere Ergebnis gewesen wäre.

Die Sportfreunde Unterpreppach konnten für die neue Saison einige Neuzugänge gewinnen. Im Bild von links nach rechts: Trainer Jürgen Lutsch, Luis Dietz (17 Jahre, SV Heubach), Hannes Jakob (17 Jahre, SV Heubach), Louis Rödel (23 Jahre, DJK Priegendorf), Elias Werner (17 Jahre, SV Heubach), Kilian Fuchs (22 Jahre, TV Ebern), 2. Vorstand Gerald Oppelt. Zudem kehren Philipp Ebert sowie Leon Oppelt, die berufs- bzw. verletzungsbedingt längere Zeit aussetzten, zurück ins Lineup. Wir wünschen unseren Neuzugängen viel Erfolg und heißen sie herzlich willkommen in der Sportfreunde-Familie!

 

 

 

Sicher ein herber Verlust - die Abgänge, die die Sportfreunde verkraften müssen: Auf dem Foto von links: Vorsitzender Domink Präger, Nils Hohmann, Trainer Jürgen Lutsch, Joseph Weiß, Dennis Derra, Alexander Rößner, Heiko Prill und 2. Vorsitzender Gerald Oppelt. Lange war es still am Sportheim in Unterpreppach, sowohl auf dem Platz, als auch im Sportheim. Nach einer langen Durststrecke infolge der Pandemie, wo alle Veranstaltungen verboten waren, konnte am 19.06.21 der Saisonabschluss gefeiert werden."

Es ist sehr befriedigend, dass wir heute wieder mal in großer Anzahl zusammen sein können", sagten Vorsitzender Dominik Präger, sein Vize und sportlicher Leiter, Gerald Oppelt und Trainer Jürgen Lutsch unisono. Ja, es war wirklich wohltuend, endlich wieder mal SFU-ler treffen und sich austauschen zu können. Erfreulich, dass neben den Fußballern mit Frauen und Freundinnen, auch viele Mitglieder der Sportfreunde den Weg an das Sportheim fanden.

Am Samstag, 19.06.2021 startet die Vorbereitung auf die neue Saison. Hierzu hat unser Trainer Jürgen Lutsch hat einen Trainingsplan mit einigen Vorbereitungsspielen ausgearbeitet. Natürlich halten wir uns an die aktuelle Corona-Regelung und an unser darauf abgestimmtes Hygienekonzept. Beim Trainingsauftakt am Samstag werden auch unsere Neuzugänge vorgestellt. Wir freuen uns, dass es nach der langen Pause endlich wieder losgehen kann!