Termine

Christbaumtreff der Ortsvereine

Donnerstag, 13 Dezember 2018 18:00

Christbaumtreff der Ortsvereine - Friedenslicht

Sonntag, 16 Dezember 2018 18:00

Christbaumtreff der Ortsvereine

Donnerstag, 20 Dezember 2018 18:00

Christbaumtreff der Ortsvereine

Donnerstag, 27 Dezember 2018 18:00

Christbaumtreff der Ortsvereine

Donnerstag, 03 Januar 2019 18:00

Christbaumtreff der Ortsvereine

Donnerstag, 10 Januar 2019 18:00

Nils ist am 12. September 1997 in Lichtenfels geboren. In Ebern hat der die Grund- und Realschule besucht und vor kurzem seine Ausbildung als Industriekaufmann erfolgreich abgeschlossen. Seit seinem sechsten Lebensjahr spielte er beim TV Ebern Fußball und hat dort alle Altersklassen von der F- A-Jugend durchlaufen. In der Spielsaison 2016/17 war er für den TV Ebern im Herrenbereich auf dem Platz, meist in der zweiten Mannschaft des Vereins. „Ich sehe mich zu 100 Prozent als Innenverteidiger am besten eingesetzt“, sagt Nils, der einen älteren Bruder hat und aktuell in keiner festen Beziehung ist. Als Gourmet bevorzugt er die italienische Küche und nennt hier „Rigatone al forno“ als sein Lieblingsgericht. „Ganz klar, der FC Bayern ist mein Lieblingsverein in der Bundesliga“, bekennt Nils, der neben dem Fußball auch als Handballer für den TV Ebern aufläuft. Gerne besucht er auch das Sportstudio um sich körperlich fit zu halten. Was ist sein Lebenmotto? „Nur wer sein Ziel kennt findet den Weg“, sagt der sympathische junge Mann. „Mit den Sportfreunden habe ich mir ab den ersten Tag nachdem mein Wechsel feststand das Ziel gesetzt unter den Topmannschaften der Kreisklasse mitzumischen“, sagt Nils. Diese Zielsetzung beruhte nicht nur auf der unumstritten hohen Qualität und Quantität der Mannschaft, sondern auch auf dem hohen Maß an Zusammenhalt des gesamten Vereins, ist Nils überzeugt. „Vor allem hat mich die unglaublich herzliche Aufnahme durch den Verein und der Mitglieder, seien es Spieler, Zuschauer oder Funktionäre, positiv überrascht“, sagt der 19jährige. Er fügt an: „Ich kann mir nicht vorstellen irgend woanders vergleichbar gut aufgenommen zu werden.“ Diese Aussage freut die Sportfreunde, die Nils in ihrem Verein eine gute Zeit wünschen und auch, dass er seine sportliche Heimat für längere Zeit bei den Sportfreunden hat.